Deutsches Seminar

Studium und Lehre
Abteilungen
Forschung
Editionen
Bibliothek
Institut
Mitarbeitende
Downloads
Intranet
Agenda 

Forschung

Neue Forschungsprojekte

Textsortenentwicklung zwischen Standardisierung und Variation: Das Beispiel der Ansichtskarte. Text- und korpuslinguistische Untersuchungen zur Musterhaftigkeit privater Fern- und Alltagsschriftlichkeit.

Projektleitung: Prof. Dr. Heiko Hausendorf, Prof. Dr. Joachim Scharloth (Dresden)
Mitarbeitende: Dr. Kyoko Sugisaki, MA Nicolas Wiedmer, in Zusammenarbeit mit: Dr. Noah Bubenhofer - Institute of Computer Linguistics (Zürich)

Tagungen/Workshops

Poetiken der Kindheit. Literarische Epistemologien einer modernen Diskursfigur.

Referentinnen und Referenten siehe Programm. Abendvortrag am 22.3.2017, 18.15: Prof. Dr. Manfred Schneider "Der Name des Kindes Oder wie man mit dem Hammer tauft"
Datum: 22.03.2017 - 24.03.2017
Organisation: Prof. Dr. Davide Giuriato, M.A. Philipp Hubmann, M.A. Mareike Schildmann
Zeit/Ort: RAA, Aula G-01, Rämistrasse 59, 8001 Zürich
Programm Tagung "Poetiken der Kindheit"

angesprochen. Der Linguistik-Podcast

Was gibt es Neues aus der Linguistik? Unter Beteiligung des Deutschen Seminars ist am Zürcher Kompetenzzentrum Linguistik der Audio-Podcast "angesprochen" entstanden. Jeden Monat gibt ein Linguist in einem 20-minütigen Interview allgemeinverständlich zu ihrer/seiner aktuellen Forschung Auskunft. Der Podcast ist über iTunes abonnierbar.
Kontaktpersonen: Dr. Juliane Schröter, Robert Schikowski
Website

KULI – Kulturbezogene und kulturanalytische Linguistik

Ziel des Netzwerkes „KULI – Kulturbezogene und kulturanalytische Linguistik” ist es, die linguistisch Forschenden miteinander zu verbinden, die kulturbezogen arbeiten. Das internationale Netzwerk ist unter Beteiligung des Deutschen Seminars gegründet worden. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen!
Kontaktpersonen: Dr. Juliane Schröter
Website