Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Prof. em. Dr. Horst Sitta


 

Geboren
 
am 5. Mai 1936 in Teplitz-Schönau (CSR) als Sohn des Gymnasialprofessors Franz Sitta und seiner Ehefrau Elisabeth, geb. Watzel
1942 - 1945
 
Besuch der Volksschule in Teplitz-Schönau bis zur Vertreibung
1945 - 1948
 
Besuch der Volksschule in Mücheln (Geiseltal)
1948 - 1953
 
Besuch der Landesschule Pforta / Schulpforta
1953 - 1955
 
Besuch des Theodor-Heuss-Gymnasiums Heilbronn, 1955 Matur
1955 - 1960
 
Studium der Klassischen Philologie und der Germanistik an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, 1960 Staatsexamen
1961
 
Promotion zum Dr. phil.
1960 - 1965
 
Studienreferendar am Eberhard-Ludwigs-Gymnasium / Studienassessor am Karls-Gymnasium Stuttgart
1966 - 1971
 
Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Deutsche Philologie (Hans Glinz) im Germanistischen Institut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen
1971
 
Habilitation für Deutsche Philologie
1971 - 1976
 
Professor für Deutsche Sprache und Literatur und ihre Didaktik an der Abteilung Aachen der Pädagogischen Hochschule Rheinland
1976 - 2001
 
Professor für Deutsche Sprache (unter besonderer Berücksichtigung der Gegenwartssprache) an der Universität Zürich, 2001 Emeritierung
2008 - 2013
 
(Vertrags-)Professor für Deutsche Sprache an der Freien Universität Bozen
Seit 2012
 
Leiter der historisch-kritischen Edition der Werke Johann Caspar Lavater an der Universität Zürich