Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Prof. Dr. Thomas Strässle


 

1992-1997
 
Studium der Germanistik, Philosophie und Musikwissenschaft, Universität Zürich
1993-1998
 
Studium der Musik mit Hauptfach Querflöte
1997
 
Lizentiat, Universität Zürich
1998
 
Lehrdiplom Musik
1998-2005
 
Schüler von Aurèle Nicolet
1999
 
Konzertdiplom mit Auszeichnung
1999
 
Promotion, Universität Zürich mit einer Arbeit über Grimmelshausens "Simplicissimus Teutsch"
1999/2000
 
Master of Philosophy in European Literature, University of Cambridge
2000-2005
 
Post-doc-Assistent am Deutschen Seminar der Universität Zürich
2003
 
Gastdozent an der Eberhard Karls Universität Tübingen
2005-2007
 
SNF-Forschungsaufenthalt an der Pariser Sorbonne, Ecole pratique des hautes études (EPHE)
2008
 
Habilitation, Universität Zürich; Venia legendi in Neuerer deutscher und vergleichender Literaturwissenschaft
2008/2009
 
Leiter des Forschungsschwerpunkts "Intermedialität" an der Hochschule der Künste Bern
2009
 
Vertretung der Lehre von Prof. Dr. Barbara Naumann
2009-2013
 
SNF-Förderungsprofessur an der Hochschule der Künste Bern
2010
 
Übersetzerpreis "Geisteswissenschaften International" des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels
2011
 
Visiting Professor an der Università degli Studi di Siena
seit 2013
 
Leiter Y Institut für Transdisziplinarität, Hochschule der Künste Bern
2013
 
Direktor a.i. des Schweizerischen Literaturinstituts in Biel
2013
 
Spezialpreis der Stadt Bern
2013
 
Anerkennungsgabe der Stadt Zürich
2014/2015
 
Leiter a.i. des Fachbereichs Gestaltung und Kunst, Hochschule der Künste Bern
seit 2014
 
Mitglied der Kritikerrunde im Literaturclub von Schweizer Fernsehen SRF
HS 2015
 
Visiting Scholar an der University of Cambridge
 
 
Mitgliedschaften:
 
 
Präsident der Max Frisch-Stiftung
 
Jurypräsident des Max Frisch-Preises
 
Jurymitglied des Schweizer Buchpreises (2011-2013)
 
Mitglied im Editorial Board der Zeitschrift Musik & Ästhetik
 
Mitglied der SAGG
 
Mitglied der Grimmelshausen-Gesellschaft
 
Fellow of the Cambridge Overseas Society