Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Dr. des. Sarah Brommer


 

Monographien

Dürscheid, Christa/Wagner, Franc/Brommer, Sarah (2010): Wie Jugendliche Schreiben. Schreibkompetenz und neue Medien. Mit einem Beitrag von Saskia Waibel. Berlin: de Gruyter.

Aufsätze

Brommer, Sarah (i. V.): Bekannte und neue Perspektiven auf Typizität und Musterhaftigkeit - eine exemplarische Textanalyse.

Brommer, Sarah (zur Publ. eing.): Textsortenspezifische sprachliche Variation induktiv korpuslinguistisch ermitteln - Muster bzw. Musterhaftigkeit aus korpuslinguistischer, textlinguistischer sowie stilistischer Perspektive

Dürscheid, Christa/Brommer, Sarah (zur Publ. ang., ersch. 2018): Schrift und Schreiben in der gegenwärtigen Sprachreflexion. In: Antos, Gerd/Schiewe, Jürgen/Spitzmüller, Jürgen (Hgg.): Handbuch Sprache im Urteil der Öffentlichkeit. Berlin/Boston: de Gruyter (= Handbücher Sprachwissen 10).

Brommer, Sarah (zur Publ. ang., ersch. 2017): Sprachlich Verfestigtes analysieren - Theoretische und methodische Überlegungen. In: Linguistik online.

Brommer, Sarah (2015): Sprachliche Muster als Indikator für die Angemessenheit eines Textes - Grundlagen einer automatisierten Text- und Stilanalyse. In: Aptum. Zeitschrift für Sprachkritik und Sprachkultur, S. 121-130.

Brommer, Sarah (2015): Schreibkompetenz in medialen Umgebungen messen und beurteilen. In: Knopf, Julia (Hg.): Medienvielfalt in der Deutschdidaktik. Erkenntnisse und Perspektiven für Theorie, Empirie und Praxis. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 56-65.

Brommer, Sarah (2014): Wird Standarddeutsch für Deutschschweizer aufgrund der neuen Medien zur Fremdsprache? Anmerkungen zu einem Topos des sprachreflexiven Diskurses. In: Deutschblätter, Nr. 66, S. 53-62.

Dürscheid, Christa/Brommer, Sarah (2013): Ist ein Freund noch ein Freund? Facebook und Sprachwandel. In: Der Deutschunterricht: Sprache und Generation 2/2013, S. 28-40. | Link |

Brommer, Sarah (2012): Textadäquatheit als Indiz für Schreibkompetenz - warum "falsches" Schreiben in den neuen Medien "richtig" ist. In: Germanistische Mitteilungen, Jg. 38, Heft 1, S. 25-46. | Link |

Brommer, Sarah (2012): Lachen, weinen, schreien mittels Tastatur - Ein konzentrisches Modell zur graphostilistischen Normerweiterung. In: Der Deutschunterricht: Orthographische und grammatische Spielräume 1/2012, S. 25-35.

Brommer, Sarah/Dürscheid, Christa (2012): Mediennutzung heutiger Jugendlicher: Generation Facebook? In: Neuland, Eva (Hg.): Sprache der Generationen (Duden - Thema Deutsch Bd. 12), S. 271-293. | Link | [Aktualisierte Fassung abgedruckt in: Neuland, Eva (2015): Sprache der Generationen. 2., aktualisierte Fassung. Frankfurt a.M. u.a.: Peter Lang (= Sprache - Kommunikation - Kultur. Soziolinguistische Beiträge 17), 317-338]

Brommer, Sarah (2010): Aufsätze im SMS-Stil? - Der Einfluss neuer Medien auf das schulische Schreiben. In: Schulinfo Zug, S. 11-13. Wiederabdruck in: Der Sprachdienst 3-4/2011, S. 91-94.

Brommer, Sarah/Waibel, Saskia (2009): Schreiben in der Schule - sho isi? In: Buch & Maus 3/2009, S. 2-4.

Dürscheid, Christa/Brommer, Sarah (2009): Getippte Dialoge in neuen Medien. Sprachkritische Aspekte und linguistische Analysen. In: Linguistik online 37, 1/2009. | Link |

Brommer, Sarah (2007): "Ein unglaubliches Schriftbild, von Rechtschreibung oder Interpunktion ganz zu schweigen" - Die Schreibkompetenz der Jugendlichen im öffentlichen Diskurs. In: Zeitschrift für germanistische Linguistik 35, Heft 3, S. 315-345.

Brommer, Sarah (2005): Wenn der Ritter gut mit dem Mägdlein schön im Grase tief... Postnominale Adjektive in der Lyrik des Neuhochdeutschen. In: Muttersprache 115, Nr. 2, S. 119-141.

Rezensionen

Brommer, Sarah (i. V., ersch. 2017): Rezension von: Krieg-Holz, Ulrike/Bülow, Lars (2016): Linguistische Stil- und Textanalyse. Eine Einführung (Narr Studienbücher). Tübingen: Narr/Francke/Attempto. Erscheint in: Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Sprachwissenschaft.

Brommer, Sarah (2015): Rezension von: Schlobinski, Peter (2014): Grundfragen der Sprachwissenschaft. Eine Einführung in die Welt der Sprache(n). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. In: Bulletin Vals-Asla 102, S. 193-198.