Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Dr. Martin Businger


 

Eine aktuelle Publikationsliste ist auf der Website der Hochschule Luzern: | Link |

  • (2014a): mit Sabine Dengscherz und Jaroslava Taraskina (Hg.): Linguistik - Empirie - Didaktik: Perspektiven auf modernen Grammatikunterricht. In: Dengscherz/ Businger/ Taraskina. 9-19.
  • (2014b): Grammatische Variation in der Standardsprache. 'Richtig' und 'falsch' zwischen Lehrbuch und Sprachgebrauch. In: Sprachspiegel 4/14. 98-101.
  • (2014c): Small Clause. In: WSK Online. Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft. First Edition. Bd. 1: Grammatik. Berlin/New York: de Gruyter. Online unter: | Link | [kostenpflichtig]
  • (2013): 'Haben'-statives in German. A syntactic analysis. In: Alexiadou, Artemis/ Schäfer, Florian (eds.): Non-Canonical Passives. Amsterdam/Philadelphia: John Benjamins. 141-161.
  • (2011): 'Haben' als Vollverb. Eine dekompositionale Analyse. Berlin/New York: de Gruyter (= Linguistische Arbeiten 538).
  • (2010a): Optimalitätstheorie. In: Christa Dürscheid: Syntax. Grundlagen und Theorien. Ergänzt um ein Kapitel zur Optimalitätstheorie von Martin Businger. 5., durchgesehene Auflage. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht (= Studienbücher zur Linguistik 3). 153-172. [Erstmals erschienen: 2007, 4., überarbeitete und ergänzte Auflage desselben Buchs]
  • (2004a): mit Daniela Macher: Neuere Entwicklungen [in der Morphologie]. In: Linke, Angelika/ Nussbaumer, Markus/ Portmann, Paul R.: Studienbuch Linguistik. 5., erw. Aufl. Tübingen (= Reihe Germanistische Linguistik 121). 91-96.
  • (2004b): mit Rebekka Studler: Neuere Entwicklungen [in der Generativen Grammatik]. In: Linke, Angelika/ Nussbaumer, Markus/ Portmann, Paul R.: Studienbuch Linguistik. 5., erw. Aufl. Tübingen (= Reihe Germanistische Linguistik 121). 142-147.

Rezensionen

  • (2010b): Musan, Renate (2008): Satzgliedanalyse. Heidelberg: Winter (= Kurze Einführungen in die germanistische Linguistik 6). In: Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Sprachwissenschaft (ZRS). Band 2, Heft 1. 115-120.
  • (2008): Freidin, Robert (2007): Generative Grammar. Theory and its history. London etc.: Routledge (= Routledge leading linguists 12). In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen. Band 49 (2008), Heft 1-2. 36f.
  • (2007): Dürr, Michael/ Schlobinski, Peter (2006): Deskriptive Linguistik. Grundlagen und Methoden. 3., überarb. Aufl. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht (= Studienbücher zur Linguistik 11). In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen. Band 48 (2007), Heft 1-2. 25.

Herausgeberschaft

  • (2014d): mit Sabine Dengscherz und Jaroslava Taraskina (Hg.): Grammatikunterricht zwischen Linguistik und Didaktik. DaF/DaZ lernen und lehren im Spannungsfeld von Sprachwissenschaft, empirischer Unterrichtsforschung und Vermittlungskonzepten. Tübingen: Narr.
  • (2014e) mit Bettina Rimensberger (Hg.): Schwerpunkt: Variantengrammatik. In: Sprachspiegel 4/14. [Herausgabe der Beiträge zum Themenschwerpunkt des Hefts.]
  • (2006) mit Christa Dürscheid (Hg.): Schweizer Standarddeutsch. Beiträge zur Varietätenlinguistik. Tübingen: Narr.