Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Prof. Dr. Ursula Amrein


 

Monographien

  • Augenkur und Brautschau. Zur diskursiven Logik der Geschlechterdifferenz in Gottfried Kellers "Sinngedicht", Bern: Lang 1994 (Zürcher Germanistische Studien 40) (Dissertation). - Rezensiert in: Jahrbuch der Raabe-Gesellschaft 2006, S. 206-214.
  • "Los von Berlin!" Die Literatur- und Theaterpolitik der Schweiz und das "Dritte Reich", Zürich: Chronos 2004 (Habilitationsschrift). - Rezensiert in: Germanistik. Internationales Referateorgan 47 (2006), Heft 1/2, S. 352; Neue Zürcher Zeitung, 23. März 2005; Tages-Anzeiger, 17. Januar 2005; Der Bund, 13. Januar 2005; Unimagazin Universität Zürich 3/2004, S.60. - - - "Eine Arbeit, die sowohl für die Literaturbeziehungen zwischen der Schweiz und dem nationalsozialistischen Deutschland als auch für den gebremsten Prozess der Modernisierung von außerordentlicher Bedeutung ist!" (Germanistik)
  • Phantasma Moderne. Die literarische Schweiz 1880 bis 1950, Zürich: Chronos 2007. - Rezensiert in: Neue Zürcher Zeitung, 19./20. Januar 2008; In die Moderne mit Denkern, in: Schweizer Monatshefte. Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur 964 (2008), S. 52.
  • irritation | theater. Max Frisch und das Schauspielhaus Zürich, Zürich: Chronos 2013. - Rezensiert in: Neue Zürcher Zeitung, 16. Januar 2014; Unimagazin 4/2013, S. 61-63.
  • Lyriktheorien der Nachkriegsmoderne. Adorno, Benn, Celan, Dresden: Thelem 2013.
  • Gottfried Keller. Leben - Werk - Wirkung. Handbuch Metzler-Verlag (in Vorbereitung)

Herausgeberschaft

  • Tradition als Provokation. Gottfried Keller und Robert Walser, Zürich: Chronos 2012 (zus. mit Wolfram Groddeck und Karl Wagner)
  • Das Authentische. Referenzen und Repräsentationen, Zürich: Chronos 2009. - Rezensiert in: Unimagazin Universität Zürich 3/2009, S. 65.
  • Gottfried Keller und Theodor Fontane. Vom Realismus zur Moderne, hrsg. zusammen mit Regina Dieterle, Berlin et al.: de Gruyter 2008, 2. Aufl. 2009 (Schriftenreihe der Theodor Fontane Gesellschaft 6). - Rezensiert in: Neue Zürcher Zeitung, 19. Februar 2009; Mitteilungen der Theodor Fontane Gesellschaft, Nr. 36, Mai 2009, S. 66; Modern Language Review, volume 105, part 2, April 2010, S. 598-66; Monatshefte Volume 102, No. 2, 2010, S. 242-244.

Historisch-kritische Editionen

  • Gottfried Keller. Sämtliche Werke, Einführungsband mit CD-ROM, Frankfurt am Main: Stroemfeld und Zürich: Verlag Neue Zürcher Zeitung 1996 (zusammen mit Walter Morgenthaler, Thomas Binder, Dominik Müller).
  • Gottfried Keller. Das Sinngedicht. Sieben Legenden, Sämtliche Werke, Bd. 7: Textband, Frankfurt am Main: Stroemfeld und Zürich: Verlag Neue Zürcher Zeitung 1998 (zusammen mit Walter Morgenthaler, Thomas Binder, Peter Villwock).
  • Gottfried Keller. Das Sinngedicht, Sämtliche Werke, Bd. 23/1: Kommentarband, Frankfurt am Main: Stroemfeld und Zürich: Verlag Neue Zürcher Zeitung 1998 (zusammen mit Walter Morgenthaler, Thomas Binder, Peter Villwock).
  • Gottfried Keller. Sieben Legenden, Sämtliche Werke, Bd. 23/2: Kommentarband und CD-ROM für die Bde. 7, 23/1 und 23/2, Frankfurt am Main: Stroemfeld und Zürich: Verlag Neue Zürcher Zeitung 1998 (zusammen mit Walter Morgenthaler, Thomas Binder, Peter Villwock). - Rezensionen (Auswahl):Heinz Schlaffer: Lesen verpflichtet. Gottfried Keller, historisch-kritisch. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.4.1997; Gerhard Neumann: Gehorsam nur dem eigenen Atem. Europäische Ethnologie: Gottfried Kellers Novellenzyklus "Das Sinngedicht". In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 6.10.1998; Thomas Neumann: Gottfried Keller: Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe, Einführungsband. Rezension in: Wirkendes Wort 18 (1998), Heft 1, S. 159¬-161; Norbert Oellers: Gottfried Keller. Sämtliche Werke. Historisch-Kritische Ausgabe. In: Editio. Internationales Jahrbuch für Editionswissenschaft 14 (2000), S. 245-248; Wolfram Groddeck: Skizzen und Notizen aus der Werkstatt des Dichters. Zur Historisch-Kritischen Gottfried-Keller-Ausgabe. In: NZZ, Nr. 292, 15./16.12.2001, S. 79; Roman Bucheli: Ein nationales Monument. Der ganze Gottfried Keller - nach zwanzig Jahren Arbeit kommt die historisch-kritische Werkausgabe zum Abschluss. In: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 218, 19.9.2012.

Aufsätze

  • Machtkämpfe und Zerreissproben - der Pfauen als Exilbühne der Nachkriegszeit. In: Du. Magazin, Nr. 861, Oktober 2015. Themenheft: Schauspielhaus Zürich - heute Theater, S. 78-83.
  • Angeblich keine Opposition. Thomas Mann spricht in Zürich über "Richard Wagner und der 'Ring des Nibelungen'" (1937) - Neue Dokumente zum Schweizer Exil, in: Jahrbuch Thomas Mann Gesellschaft 27/2014, S. 109-125.
  • Eine andere Geschichte der Moderne. Walter Benjamin liest Robert Walser und Gottfried Keller, in: Tradition als Provokation. Gottfried Keller und Robert Walser, hrsg. von Ursula Amrein, Wolfram Groddeck, Karl Wagner, Zürich: Chronos 2012, S. 47-65.
  • Max Frisch und das Schauspielhaus Zürich, in: "Man will werden, nicht gewesen sein". Zur Aktualität Max Frischs, hrsg. von Daniel Müller-Nielaba et al., Zürich: Chronos 2012, S. 75-115.
  • Narrative Evokation von Authentizität. Botho Strauss als Beispiel, in: Textwelt - Lebenswelt, hrsg. von Brigitte Boothe, Pierre Bühler et al., Würzburg: Königshausen & Neumann 2012 (Interpretation interdisziplinär, Bd. 10), S. 289-302 (überarbeitete und erweiterte Fassung von: Kulturkritik im Zeichen des Authentischen, s.u.)
  • "Kafka ist niemals ein Käfer gewesen". Wirklichkeitsreferenzen in Max Frischs Poetikvorlesungen "Schwarzes Quadrat", in: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 2010, S. 474-495; Zweitdruck in: Max Frisch - Citoyen und Poet, hrsg. von Daniel de Vin, Göttingen: Wallstein 2011.
  • "So glitzerte der Traum" (Else Lasker-Schüler), in: Lieblingsstücke. Germanistik in Zürich. 125 Jahre Deutsches Seminar, hrsg. von Christian Kiening und Barbara Naumann, Zürich: vdf 2011, S. 16-17.
  • Transnationales Schreiben und fragmentierte Identität. Europa als Fluchtraum und Heterotopie in den Schriften Erika Manns aus dem Exil und der Nachkriegszeit, in: Abschied von Europa - Jüdisches Schreiben von 1930 bis 1950, München: edition text & kritik 2010 (= Schriften der Gesellschaft für europäisch-jüdische Literaturstudien, Bd. 3), S. 211-231.
  • Avantgarde und Antimoderne. Spielarten des Politischen im Theater der geistigen Landesverteidigung, in: Theater und Gesellschaft, hrsg. von Ulrich Weber und Elio Pellin, Göttingen: Wallstein 2010, S. 39-68.
  • Drehscheibe Schweiz - Tabula rasa oder Kontinuität? Transformations¬prozesse in der literarischen Nachkriegsmoderne, in: Die Expansion der Moderne, hrsg. von Juerg Albrecht, Georg Kohler und Bruno Maurer, Zürich: gta Verlag 2010, S. 295-312.
  • Atheismus - Anthropologie - Ästhetik. Der "Tod Gottes" und Transformationen des Religiösen, in: Der grüne Heinrich. Gottfried Kellers Lebensbuch - neu gelesen, hrsg. von Wolfram Groddeck, Zürich: Chronos 2009, S. 111-140.
  • Schreibort Schweiz - Autonomie und Abhängigkeit. Editorial zum Schwerpunkt Schweiz, in: www.literaturkritik.de; Ausgabe Oktober 2009.
  • Der Staatsschreiber Gottfried Keller und die "Züricher Novellen", in: Der Deutschunterricht. Beiträge zu seiner Praxis 61/2009, S. 26-35.
  • Einleitung, in: Das Authentische. Referenzen und Repräsentationen, hrsg. von Ursula Amrein, Zürich: Chronos 2009, S. 9-24.
  • Kulturkritik im Zeichen des Authentischen. Botho Strauss als Beispiel, in: Das Authentische. Referenzen und Repräsentationen, hrsg. von Ursula Amrein, Zürich: Chronos 2009, S. 337-349.
  • "Es ist etwas paradox, dass meine 'persönliche' Geschichte sich vor allem mit Politik befassen wird". Erika Mann zwischen Familie und Öffentlichkeit, in: Thomas Mann Jahrbuch 21 (2008), S. 105-128.
  • Todesfiguren. Zur Begründung des Realismus bei Gottfried Keller, in: Gottfried Keller und Theodor Fontane. Vom Realismus zur Moderne, hrsg. von Ursula Amrein und Regina Dieterle, Berlin et al.: de Gruyter 2008, S. 63-86.
  • Einleitung, in: Gottfried Keller und Theodor Fontane. Vom Realismus zur Moderne, hrsg. von Ursula Amrein und Regina Dieterle, Berlin et al.: de Gruyter 2008, S. I-XVII (zus. mit R. Dieterle).
  • An der Schwelle zur Moderne. Die Verabschiedung der Gottesidee, in: Schweizer Monatshefte, Mai 2008, S. 46-49.
  • Verschriftete Bilder. Gottfried Kellers Bildpoetik im Prozess der Säkularisierung, in: Schreibprozesse, hrsg. von Peter Hughes et al., Tübingen: Verlag Wilhelm Fink 2008, S. 51-76. Rezensiert in: IASL online, 1. März 2009.
  • Anthropologie nach der Säkularisierung. Das Sinngedicht, in: Interpretationen: Gottfried Keller. Romane und Erzählungen, hrsg. von Walter Morgenthaler, Stuttgart: Reclam 2007, S. 134-153.
  • Das 'Jüdische' als Faszinosum und Tabu. Else Lasker-Schüler und Thomas Mann im Schweizer Exil, in: Phantasma Moderne, S. 125-147, Nachdruck in: Almanach der Else Lasker-Schüler-Gesellschaft 2007, S. 257-279.
  • Ästhetik der Distanz. Klassik und Moderne in der Dramaturgie von Max Frisch und Friedrich Dürrenmatt, in: Ursula Amrein: Phantasma Moderne. Die literarische Schweiz 1880-1950, S. 149-167.
  • Einleitung, in: Ursula Amrein: Phantasma Moderne. Die literarische Schweiz 1880-1950, Zürich: Chronos 2007, S. 7-9.
  • "Als ich Gott und Unsterblichkeit entsagte". Zur Dialektik von Säkularisierung und Sakralisierung in Gottfried Kellers literarischen Projekten aus der Berliner Zeit 1850 bis 1855, in: Religion als Relikt?, hrsg. von Hanna Delf von Wolzogen, Würzburg: Königshausen und Neumann 2006 (Fontaneana 5), S. 219-235.
  • Gottfried Kellers "artiger kleiner Dekameron". Poetik und Schreibweise des "Sinngedichts" in der Nachfolge Boccaccios, in: Boccaccio und die Folgen. Fontane, Storm, Keller, Ebner-Eschenbach und die Novellenkunst des 19. Jahrhun-derts, hrsg. von Hugo Aust, Hubertus Fischer, Würzburg: Königshausen und Neumann 2006 (Fontaneana 4), S. 119-133.
  • Das Groteske als Existenzchiffre der Moderne. Else Lasker-Schüler, Friedrich Dürrenmatt, Jacques Lacan und Jacques Derrida, in: Colloquium Helveticum, Cahiers suisses de littérature générale et comparée 35/2004, S. 243-266.
  • Der doppelte Ort. Die deutschsprachige Literatur der Schweiz 1880 bis 1950, in: Itinera 25/2004, Themenheft: "Erinnern und Verarbeiten. Zur Schweiz in den Jahren 1933-1945", S. 71-88; Nachdruck in: Ursula Amrein: Phantasma Moderne. Die literarische Schweiz 1880-1950, Zürich: Chronos 2007, S. 12-30.
  • Nationale Identität und Erinnerungspolitik. Die deutschsprachige Schweizer Literatur in der Vor- und Nachgeschichte des Nationalsozialismus, in: Kulturtopographie deutschsprachiger Literaturen. Perspektivierungen im Spannungsfeld von Integration und Differenz, hrsg. von Michael Böhler und Hans Otto Horch, Tübingen: Niemeyer 2002, S. 245-268.
  • Die Signatur der Großstadt in der deutschsprachigen Schweizer Literatur um 1900, in: Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft 2001, S. 302-319, Nachdruck in: Phantasma Moderne. Die literarische Schweiz 1880-1950, Zürich: Chronos 2007, S. 31-48.
  • Diskurs der Mitte. Antimoderne Dichtungstheorien in der Schweizer Germanistik vor und nach 1945, in: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der Literatur 2001/1, S. 36-57, Nachdruck in: Phantasma Moderne. Die literarische Schweiz 1880-1950, Zürich: Chronos 2007, S. 49-71.
  • Enthistorisierung und Nationalisierung im kulturpolitischen Diskurs des Zürcher Schauspielhauses, in: Trilateraler Forschungsschwerpunkt "Differenzierung und Integration. Sprache und Literatur deutschsprachiger Länder im Prozess der Modernisierung", Dokumentationsband zum Gesamtsymposium an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Berlin 1997, S. 37-40.
  • Geschichte als Spiegelkabinett. Gottfried Kellers "Der Landvogt von Greifensee" und das Zürich im 18. Jahrhundert, in: Alte Löcher - neue Blicke. Zürich im 18. Jahrhundert, hrsg. von Helmut Holzhey und Simone Zurbuchen, Zürich: Chronos 1997, S. 167-177.
  • "Süße Frauenbilder zu erfinden, wie die bittre Erde sie nicht hegt" - Inszenierte Autorschaft bei Gottfried Keller, in: Jahresbericht der Gottfried Keller-Gesellschaft 1997, S. 3-24.
  • "Unschweizerisches Gedankengut" - Das Fremde im Diskurs der geistigen Landesverteidigung, in: Figuren des Fremden in der Schweizer Literatur, hrsg. von Corina Caduff, Zürich: Limmatverlag 1997, S. 130-152, Nachdruck in: Phantasma Moderne. Die literarische Schweiz 1880-1950, Zürich: Chronos 2007, S. 105-123.
  • Editionen und Editionsprojekte, in: Gottfried Keller. Sämtliche Werke, Einführungsband, hrsg. von Walter Morgenthaler, Ursula Amrein et.al., Frankfurt am Main: Stroemfeld und Zürich: Verlag Neue Zürcher Zeitung 1996, S. 199-208.
  • Kulturpolitik und geistige Landesverteidigung - das Zürcher Schauspielhaus, in: Fünfzig Jahre danach. Zur Nachgeschichte des Nationalsozialismus, hrsg. von Sigrid Weigel und Birgit R. Erdle, Zürich: Verlag der Fachvereine 1996 (Zürcher Hochschulforum Bd. 23), S. 281-324, Nachdruck in: Phantasma Moderne, S. 73-103.
  • "Ich glaube, ich träumte von der Winterthurerin" - Gottfried Keller und Winterthur, in: Winterthurer Jahrbuch 1992, S. 109-139 (zusammen mit Madeleine Herzog).

Im Druck/in Vorbereitung

  • Artikel Handbuch Gottfried Keller (Vorwort; Literatur und Poetik im Kontext; Drama und Theater im Kontext; "Jeremias Gotthelf"; "Ein bescheidenes Kunstreischen"; "Schillerfeier am Mythenstein"; Literarische Anthropologie; Rezeption nach 1890)

Feuilleton, Interviews, Rezensionen, kleinere Beiträge (Auswahl)

  • Porträt Ursula Amrein - Nachkriegsmoderne, in: "Uni Magazin" 4/2013, 10. Dezember 2013.
  • Tagesschau SRF, 17. Oktober 2013: Interview zum 200. Geburtstag von Georg Büchner.
  • Tagesschau SRF, 30. September 2013: Interview zum 75-Jahr-Jubiläum des Zürcher Schauspielhauses.
  • Eine Erbschaft und ihre Folgen. Gottfried Kellers Werk und die Universität Zürich verbindet eine Beziehung, die bis heute andauert, in: Neue Zürcher Zeitung, 18. Februar 2012.
  • Im Visier der Nationalsozialisten. Versuchte Einflussnahme des Auswärtigen Amtes auf die Schweizer Kulturpolitik während des "Dritten Reichs", in: Neue Zürcher Zeitung, 10. November 2010. - Zweitabruck in: Blätter der Thomas-Mann-Gesellschaft 2012.
  • "Ich war doch immer getrieben". Else Lasker-Schülers Briefe aus dem Schweizer Exil, in: Neue Zürcher Zeitung, 26./27. Juli 2008.
  • Eine große alte Dame des Theaters. Maria Becker wird mit der Goldenen Ehrenmedaille des Zürcher Regierungsrates geehrt, in: Neue Zürcher Zeitung, 19. September 2005, S. 31 (gekürzte Fassung der Laudatio zur Verleihung der Goldenen Ehrenmedaille am 17. September 2005, Bernhard-Theater Zürich).
  • Die Literatur- und Theaterpolitik der Schweiz und das "Dritte Reich", in: CH-Lit. Mitteilungen zur deutschsprachigen Literatur der Schweiz, hrsg. vom Schweizerischen Literaturarchiv Bern, Juli 2004, S. 7-8.
  • Der Mythos der unversehrten Schweiz. Genese und Festschreibung im literarischen Diskurs der geistigen Landesverteidigung, in: Neue Zürcher Zeit-ung, Nr. 217, 19./20. September 1998, S. 81 (Beilage "Zeitfragen").
  • Artikel "Gottfried Keller", in: Historisches Lexion der Schweiz, Bd. 6, Basel 2007.
  • Geschlecht, Sexualität und Familie im bürgerlichen Realismus, Frankfurt am Main: Lang 1994 (Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte, Bd. 46), in: Jahrbuch der Raabe-Gesellschaft 1996, S. 166-170.
  • Das Fremde und das Eigene. Trilateraler Forschungsschwerpunkt, in: Schweizer Monatshefte, November 1995, S. 36-39.
  • Sehnsucht und Sirene. Vierzehn Abhandlungen zu Wasserphantasien, hrsg. von Irmgard Roebling, Pfaffenweiler: Centaurus-Verlag 1991, in: Jahrbuch der Raabe-Gesellschaft 1993, S. 154-158.