Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Prof. em. Dr. Dr. h.c. mult. Alois Haas


 

23.2.1934
 
in Zürich.
1956-1963
 
Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte in Zürich, Berlin, Paris, München.
1964
 
Promotion in Zürich: Parzivals tumpheit bei Wolfram von Eschenbach
1969
 
Habilitation: Nim din selbes war. Studien zur Lehre von der Selbsterkenntnis bei Meister Eckhart, Johannes Tauler und Heinrich Seuse
1969-71
 
Associate Professor an der McGill University in Montreal
1971
 
ausserordentlicher
1974
 
ordentlicher Professor für deutsche Literaturgeschichte von den Anfängen bis 1700 in Zürich.
1978
 
Dr. theol. h.c. von der Theologischen FakuItät der Universität Freiburg i.Ü.
1979
 
Ehrengabe der Literaturkommission des Kantons Zürich
1988-89
 
Fellow am Wissenschaftskolleg Berlin.
1989-2000
 
Präsident der Schweizerischen Paracelsus-Gesellschaft.
1996
 
Ehrengabe der Literaturkommission der Stadt Zürich.
 
Präsident der Hans Urs von Balthasar-Stiftung.
1999
 
Professor emeritus, d.h. Honorarprofessor an der Universität Zürich.
2009
 
Überreichung des Ehrendoktors an der Universitat Pompeu Fabra in Barcelona
2015
 
Verleihung des Zeno Karl Schindler-Preises durch die SAGG für sein Lebenswerk