Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Prof. Dr. Franziska Frei Gerlach


 

Bücher

Monographien

• Geschwister. Ein Dispositiv bei Jean Paul und um 1800. (Reihe Studien zur deutschen Literatur, Edition Niemeyer, Bd. 198) Berlin: de Gruyter 2012 (Habilitationsschrift an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich 2010).

• Schrift und Geschlecht. Feministische Entwürfe und Lektüren von Marlen Haushofer, Ingeborg Bachmann und Anne Duden. (Reihe Geschlechterdifferenz & Literatur, Bd. 8) Berlin: Erich Schmidt 1998 (Dissertation an der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Basel 1997).

Herausgeberschaft

• KörperKonzepte. Interdisziplinäre Studien zur Geschlechterforschung/ Concepts du corps. Contributions aux études genre interdisciplinaires. Münster, New York, München, Berlin: Waxmann 2003. (Herausgegeben zusammen mit Annette Kreis-Schinck, Claudia Opitz und Béatrice Ziegler)

Aufsätze

• Julius. In: Christian Begemann und Davide Giuriato (Hg.): Stifter-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung. Stuttgart/Weimar: Metzler 2016 (im Erscheinen).

• Kleine Erzählungen. In: Christian Begemann und Davide Giuriato (Hg.): Stifter-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung. Stuttgart/Weimar: Metzler 2016 (im Erscheinen).

• Der Lar. In: Dirk Göttsche, Florian Krobb, Rolf Parr (Hg.): Raabe-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung. Stuttgart/Weimar: Metzler 2016 (im Erscheinen).

• Christoph Pechlin. In: Dirk Göttsche, Florian Krobb, Rolf Parr (Hg.): Raabe-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung. Stuttgart/Weimar: Metzler 2016 (im Erscheinen).

• "Antik? Oh, nee." Antigone und die Folgen: Sophokles, Hegel, Freud, Butler. In: IASL 39 (2014), H. 1, S. 1-30.

• Todesarten bei Jean Paul und Ingeborg Bachmann. In: Jahrbuch der Jean-Paul-Gesellschaft 48/49 (2013/14), S. 205-217.

• Im Namen der Schwester. Liebesnarration bei Jean Paul und Adalbert Stifter. In: Jahrbuch Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich 20 (2013), S. 53-63..

• Erosive Entschleunigung. Stifters Semiotisierung des Raums im Modus der Geologie. In: Roland Berbig und Dirk Göttsche (Hg.): Metropole, Provinz und Welt. Raum und Mobilität in der Literatur des Realismus. Schriften der Theodor Fontane-Gesellschaft. Berlin: de Gruyter 2013, S. 275-289.

• Wybervolk. Intersektionalität von Geschlecht, Stand und Nation bei Jeremias Gotthelf. In: DVjs 86 (2012) H2, S. 293-309.

• Sprachmord in Ingeborg Bachmanns "Malina". In: Sabine Schneider (Hg.): Die Grenzen des Sagbaren in der Literatur des 20. Jahrhunderts. Würzburg: Königshausen & Neumann 2010, S. 121-135.

• Eine "Titel-Sonderbarkeit". Die vierfache Spur der unsichtbaren Loge im Text. In: Jahrbuch der Jean-Paul-Gesellschaft 44 (2009), S. 81-111.

• "Eins werden und bleiben." Die Verhandlungen um Liebe, Freundschaft und Geschwisterschaft in Jacobis "Woldemar". In: Feministische Studien, "Gefühle", 26 (2008) Nr. 1, S. 19-33.

• Die Macht der Körnlein. Stifters Sandformationen zwischen Materialität und Signifikation. In: Sabine Schneider und Barbara Hunfeld (Hg.): Die Dinge und die Zeichen. Dimensionen des Realistischen in der Erzählliteratur des 19. Jahrhunderts. Für Helmut Pfotenhauer. Würzburg: Königshausen & Neumann 2008, S. 109-122.

• Sandkunst. Korrespondenzen zwischen Anselm Kiefer, Paul Celan und Ingeborg Bachmann. In Thomas Strässle und Caroline Torra-Mattenklott (Hg.): Poetiken der Materie. Stoffe und ihre Qualitäten in Literatur, Kunst und Philosophie. Freiburg i. Br.: Rombach Litterae, 2005, S. 225-242.

• Schriftgeschwister. Die Rückversicherung des Fragments in Jean Pauls "Unsichtbarer Loge". In: Jahrbuch der Jean-Paul-Gesellschaft 39 (2004), S. 83-111.

• Luce Irigaray: Kontingenz als Differenz. In: Regine Munz (Hg.): Philosophinnen des 20. Jahrhunderts. Darmstadt: WBG 2004, S. 237-259.

• Französische Theorien der "écriture féminine". In: Henriette Herwig, in Zusammenarbeit mit Steffen Egle, Franziska Frei Gerlach, Jürgen Herwig und Franziska Schössler: Von der feministischen Literaturwissenschaft zu den "Gender Studies". Studienbegleitbrief der FernUniversität Hagen. 2004, S.59-80.

• Judith Butler und die deutsche Butler-Debatte. In: Henriette Herwig, in Zusammenarbeit mit Steffen Egle, Franziska Frei Gerlach, Jürgen Herwig und Franziska Schössler: Von der feministischen Literaturwissenschaft zu den "Gender Studies". Studienbegleitbrief der FernUniversität Hagen. 2004, S. 146-163.

• Geschwisterliebe. Inzestdiskurse bei Goethe und Jean Paul. In: Jutta Eming, Claudia Jarzebowski und Claudia Ulbrich (Hg.): Historische Inzestdiskurse. Interdisziplinäre Zugänge. Königstein: Ulrike Helmer 2003, S. 214-246.

• Schmerzgedächtnis: Erfahrung - Diskurs - Literatur. In: Franziska Frei Gerlach et al. (Hg.): KörperKonzepte. Interdisziplinäre Studien zur Geschlechterforschung/ Concepts du corps. Contributions aux études genre interdisciplinaires. Münster usw.: Waxmann 2003, S. 89-99.

• Körperkonzepte in der Geschlechterforschung: Rückblicke und Ausblicke. In: Franziska Frei Gerlach et al. (Hg.): KörperKonzepte. Interdisziplinäre Studien zur Geschlechterforschung/ Concepts du corps. Contributions aux études genre interdisciplinaires. Münster usw.: Waxmann 2003, S. 9-22 (gemeinsam mit Annette Kreis-Schinck, Claudia Opitz, Béatrice Ziegler).

• Il Combattimento di Tancredi e Clorinda. Anne Duden - Claudio Monteverdi - Torquato Tasso. In: Klaus Müller-Wille, Detlef Roth und Jörg Wiesel (Hg.): Wunsch - Maschine - Wiederholung. Freiburg i. Br.: Rombach 2002, S. 295-308.

• Gender Studies in den Kulturwissenschaften: Stand und Perspektiven der europäischen Forschung. In: Masaki Nakamasa (Hg.): Die Aktualität der europäischen Gender Studies. Ins Japanische übersetzt von Masaki Nakamasa. Tokio: Ochanomizu Shobo 2001, S. 17-55.

• Auf Sand gebaut. Anselm Kiefers Antrag zur Geschwisterschaft an Ingeborg Bachmann. In: Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft XLIV (2000), S. 235-264.

• Geschwisterschaft in Wort und Bild: Ingeborg Bachmann und Anselm Kiefer. Meike Penkwitt (Hg.): Beziehungen (Reihe Freiburger FrauenStudien Bd. 6) Freiburg i. Br.: jos fritz 2000, S. 169-191.

• Gedächtnismodi bei Marlen Haushofer und Anne Duden. In: Anke Bosse und Anke, Clemens Ruthner (Hg.): "Eine geheime Schrift aus diesem Splitterwerk zu enträtseln ...". Marlen Haushofers Werk im Kontext. Tübingen: Francke 2000, S. 323-341.

• Der Drachenkampf. Ein Paradigma und seine literarische Inszenierung bei Anne Duden. In: Iris Denneler (Hg.): Die Formel und das Unverwechselbare. Interdisziplinäre Beiträge zu Topik, Rhetorik und Individualität. Frankfurt/M: Peter Lang 1999, S. 59-76.

Rezensionen und kleinere Arbeiten

• Sand. In: Christian Kiening, Barbara Naumann (Hg.): Lieblingsstücke. Germanistik in Zürich. 125 Jahre Deutsches Seminar. Zürich 2011, S. 64-65.

• Rezension zu Helge Jordheim: Der Staatsroman im Werk Wielands und Jean Pauls. Gattungsverhandlungen zwischen Poetologie und Politik. Tübingen: Niemeyer 2007. In: JbJPG 46 (2011), S. 200-206.

• Rezension zu: Dagmar von Hoff: Familiengeheimnisse. Inzest in Literatur und Film der Gegenwart. Köln u.a.: Böhlau 2003. In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen. Tübingen: Niemeyer 45 (2004) H 1/2, S. 159.

• Dissertation: Start in die wissenschaftliche Laufbahn. In: Doktorieren? Ein Leitfaden. Hg. von den Ressorts Nachwuchsförderung und Chancengleichheit der Universität Basel. Basel 1999, S. 21.

• Plädoyer für Vielstimmigkeit. Rezension zu: Claudia Opitz, Ulrike Weckel, Elke Kleinau (Hg.): Tugend, Vernunft und Gefühl. Geschlechterdiskurse der Aufklärung und weibliche Lebenswelten. Münster; New York; München; Berlin: Waxmann 2002. In: Meike Penkwitt (Hg.): Dimensionen von Gender Studies (Reihe Freiburger FrauenStudien, Bd. 12) Freiburg i. Br.: jos fritz 2003, S. 252-254.

• 80er revisited. Rezension zu: Hiltrud Bontrup, Jan Christian Metzler (Hg.): Aus dem Verborgenen zur Avantgarde. Ausgewählte Beiträge zur feministischen Literaturwissenschaft der 80er Jahre. Hamburg: Argument 2000. In: Meike Penkwit (Hg.): Perspektiven feministischer Naturwissenschaftskritik (Reihe Freiburger FrauenStudien, Bd. 11). Freiburg i. Br.: jos fritz 2001, S. 275-277.

Nicht publizierte Vorträge

• Intersektionalität von Geschlecht literarisch. Anne Duden: Kryptästhesie und Synästhesie. Beitrag zur Ringvorlesung "Literatur(theorie) der Gegenwart" des Forums Literaturwissenschaft, Universität Zürich, 5.11.2012.

• Mireille Zindel: "Irrgast". Vorlesung in der Reihe "Literarische Neuerscheinungen" der Volkshochschule Basel, 3.2.2009.

• Das Geschwisterdispositiv um 1800. Literatur- und kulturwissenschaftliche Perspektiven. Vortrag im Forschungskolloquium für Geschlechtergeschichte an der Universität Basel, 25.10.2008.

• Wolf Haas: "Das Wetter vor 15 Jahren". Vorlesung in der Reihe "Literarische Neuerscheinungen" der Volkshochschule Basel, 29.1.2008.

• "Wirklichkeitswund und Wirklichkeit suchend". Paul Celans Arbeit am Gedächtnis der Shoah. Gastvorlesung im Rahmen der Vorlesung "Literatur und Holocaust" von Marisa Siguan an der Universität Barcelona, 20.11.2006.

• Literaturwissenschaft und Gender Studies. Vortrag mit Kolloquium in der interdisziplinären Ringvorlesung "Sozial- und Kulturgeschichte der Geschlechterverhältnisse" an der Universität Freiburg i. Br., 25.1.2005.

• Geschwisterlichkeit bei Jean Paul. Vortrag an der Arbeitsstelle der Jean Paul-Edition an der Universität Würzburg, 29. Januar 2003.

• "Wieviel Geschichte braucht die Literaturwissenschaft? Vortrag im Kolloquium "Neue Horizonte? Stand und Perspektiven der Geschlechtergeschichte" an der Universität Basel, 17. Juni 2000.