Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Prof. Dr. Hildegard Elisabeth Keller


 

Abgeschlossene Projekte

April 2007 - November 2007
März 2006 - Mai 2006
April 2004 - Juni 2007

Schwerpunkte

Hildegard Elisabeth Keller ist Germanistin und Hispanistin, Professorin für mittelalterliche deutsche Literatur an den Universitäten Bloomington Indiana/USA und Zürich, Literaturkritikerin am Fernsehen (ORF, 3SAT, SRF), Autorin und Regisseurin.

Unter ihren Publikationen zur Mystik, Medizin- und Theatergeschichte sind die fünfbändige Werkausgabe "Jakob Ruf. Leben, Werk und Studien" (NZZ Libro, 2008) und "Trilogie des Zeitlosen" mit Hörspielen und Büchern zu grossen Figuren der Spiritualitätsgeschichte. Ihr Dokumentarfilm "Whatever Comes Next" (2014, 71 Minuten) porträtiert die amerikanisch-österreichische Malerin Annemarie Mahler. Seit sieben Jahren publiziert sie zu Alfonsina Storni und macht Lesungen und multimediale Performances mit Musikern.

SCHWERPUNKTE und PRODUKTIONEN

Literatur und Religion - Literarische Anthropologie - Das Reformationsjahrhundert in Schweizer Städten: Jakob Ruf - Niklaus Manuel - Conrad Gessner - Paracelsus

Medizin- und Theatergeschichte von Zürich im 16. Jahrhundert - Geschichte der Geburtshilfe - Psychiatriegeschichte - Medical Humanities

Christliche Mystik zwischen Mittelalter und Moderne - Liebesmystik - Spiritualität im historischen Kontext: Hildegard von Bingen - Mechthild von Magdeburg - Elsbeth Stagel - Marguerite Porète - Hadewijch - Etty Hillesum - Meister Eckhart - Heinrich Seuse - Johannes Tauler.

Totentanz - Tod und Geburt - Narrative der Zeit - Selbstbestimmtes Sterben

Die Schweiz 1850-1939 - Gottfried Keller - Friedrich Glauser - Alfonsina Storni - Avantgarde in Europa und in Südamerika

Hörspiel / radio theatre vor und nach dem Zweiten Weltkrieg

Gegenwartsliteratur und der aktuelle Literaturbetrieb - Literaturkritik am Fernsehen - Ingeborg Bachmann-Preis

Performance, multimediale Installation

Literatur-Ausstellungen

Performative Praxis im Unterricht - Kreativität und Empowerment