Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Dr. des. Julia Frick


 

Dissertationsschrift

Thomas Murner, 'Aeneis' dt. (Strassburg 1515). Lateinisch-deutsche Edition und Untersuchungen. Freiburg i. Br. 2016 [masch., 1182 Seiten, in Druckvorbereitung].

Aufsätze

brevitas. Zur historischen Signifikanz von Kürzungsfunktionen in der mittelhochdeutschen höfischen Epik des 13. Jahrhunderts. Eine Projektskizze [in Druckvorbereitung].

(zus. mit Andreas Fuchs): Christian Gottlob Heynes Übersetzung von Charitons Kallirhoe (1753), in: Zwischen Poetik und Philologie. Übersetzungen und Übertragungen antiker Romane im 18. Jahrhundert, hg. von Sylvia Brockstieger/Judith Hindermann/Stefan Seeber [in Druckvorbereitung].

Vergils Aeneis in deutschen Versen an der Wende zum 17. Jahrhundert [bei den Herausgebern], erscheint in: Daphnis 36.1 (2018), Sonderheft: Das carmen heroicum 1580-1740. Zur Gattungsgeschichte von Versepos und Lehrgedicht im deutschen Kulturraum, hg. von Dirk Werle.

Pluralisierung von Sinn. obscuritas als textinterpretative Kategorie in den Vergil-Übersetzungen Johann Adelpus Mulings (1508/09) und Thomas Murners (1515), in: Wolfram-Studien XXV. wildekeit. Spielräume literarischer obscuritas im Mittelalter. Zürcher Kolloquium 2016 [bei den Herausgebern].

The Aeneid woodcuts from Sebastian Brant's Virgil edition (1502) in Thomas Murner's translation of the Aeneid (1515), in: Western European Narrative Literature in the Early Period of Print. Conference at the Utrecht University, 24./25. Nov. 2016, ed. by Bart Besamusca/Elisabeth de Bruijn/Rita Schlusemann/Frank Willaert [bei den Herausgebern].

Renaissance eines antiken Klassikers: Thomas Murners Übersetzung von Vergils 'Aeneis' (1515), in: ZfdA 146.3 (2017), S. 351-368.

Schriftliche und visuelle argumenta im Nachdruck von Thomas Murners 'Aeneis'-Übersetzung (Worms 1543), in: Mittellateinisches Jahrbuch 52.2 (2017), S. 231-260.

Vergilrezeption im deutschen Humanismus am Beispiel von Stefan Reichs Bucolica-Übersetzung, in: Humanistische Antikenübersetzung und frühneuzeitliche Poetik in Deutschland (1450-1620), hg. von Klaus Kipf/Jörg Robert/Regina Toepfer, Berlin 2017 (Frühe Neuzeit 211), S. 177-194.

Reflexe des Murnerbildes in diachroner Perspektive. Plädoyer für eine stärkere Beachtung des Phänomens der Mehrsprachigkeit in mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Texten, in: Euphorion 109 (2015), S. 247-267.

(zus. mit Alexander Estis): Adde operi titulum pictor. Einige Anmerkungen zum Verhältnis von Text und Bild in frühneuzeitlichen Kupferstichen, in: Manier, Mythos und Moral. Niederländische Druckgraphik um 1600 aus den Beständen der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, hg. von Iris Wenderholm, Petersberg 2014 (Publikationen der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg 6), S. 24-35.

Lexikonartikel

Cahlen, Friedrich, erscheint in: Frühe Neuzeit in Deutschland 1620-1720. Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon (VL17), Bd. 2, hg. von Stefanie Arend u.a. [in Druckvorbereitung].

Kleinere Beiträge

(zus. mit Kyra-Christina Holzwarth): Die Bibliothek der Frühen Neuzeit als Raum der Ideen - Kurzbericht zum Sommerkurs an der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, in: Augusta. Wolfenbütteler Bibliotheksinformation 39 (2015), S. 40f.

Vorträge (Auswahl)

09.09.2017: "Aktualität, Parteilichkeit und Propaganda. Narrativierung von Vergangenheit am Beispiel des Trienter Judenprozesses (1475)". XXV. Anglo-German Colloquium (6.-10. Sept. 2017, Manchester, UK): Geschichte erzählen. Strategien der Narrativierung von Vergangenheit in der deutschen Literatur des Mittelalters. Organisation: Dr. Sarah Bowden, Prof. Dr. Manfred Eikelmann, Dr. Stephen Mossman, Prof. Dr. Michael Stolz.

15.03.2017: "Makrostrukturelle Varianz in der mittelhochdeutschen Epik des 13. Jahrhunderts". Workshop am Lehrstuhl von Prof. Dr. Susanne Köbele (14.-15. März 2017)

02.03.2017: "Vergils Aeneis in deutschen Versen an der Wende zum 17. Jahrhundert". Vortrag im Rahmen des Workshops 'Das carmen heroicum 1580-1740: Zur Gattungsgeschichte von Versepos und Lehrgedicht im deutschen Kulturraum' vom 02.-03.03.2017 an der Universität Heidelberg (Oragnisation: Prof. Dr. Dirk Werle).

16.12.2016: "Strukturen epischen Erzählens im deutschen Mittelalter. Das Gastmahl in der epischen Tradition". Vortrag im Rahmen der Tagung 'Non nisi grandia canto - Die Transformation epischer Bauformen in der literarischen Tradition' vom 15.-17. Dezember 2016 an der Universität Rostock (Organisation: Prof. Dr. Christiane Reitz/Dr. Simone Finkmann).

24.11.2016: "Der Text als Bild, das Bild als Text. Zum sprachlichen und visuellen Vermittlungsprozess in Thomas Murners 'Aeneis'-Übersetzung". Vortrag im Rahmen der Konferenz 'European Narrative Literature in the Early Period of Print', 24./25.11.2016, Utrecht University.

12.11.2016: "Argumenta und Titelbilder in der deutschen 'Aeneis' (Worms 1543). Zum Verhältnis von schriftlicher und visueller Abbreviatur." Vortrag im Rahmen des DFG-Netzwerks 'Vor-Augen-Stellen. Die Verfahren bildlicher Kommunikation in Text und Bild/Illustration'. Interdisziplinäre Werkstatt am 11./12. November 2016 (Internationales Begegnungszentrum München).

19.9.2016: "obscuritas und Übersetzung. Vergils 'Bucolica' und 'Aeneis' bei Johann Adelphus Muling (1508/09) und Thomas Murner (1515)." Vortrag im Zürcher Kolloquium der Wolfram von Eschenbach-Gesellschaft zum Thema: wildekeit. Spielräume literarischer obscuritas im Mittelalter.

14.7.2016: "Vergils 'Aeneis' von latynschem todt in tütsches leben erquicket. Die Übersetzung des Thomas Murner (Strassburg 1515)." Gastvortrag im Forschungskolloquium 'Klassiker in Text und Bild: Vergil und Ovid' von Prof. Dr. Manfred Eikelmann an der Ruhr-Universität Bochum.

26.2.2016: "Christian Gottlob Heynes Übersetzung von Charitons Chaireas und Kallirhoe (1753)." Vortrag im Rahmen der Tagung "Zwischen Poetik und Philologie. Übersetzungen und Übertragungen antiker Romane im 18. Jahrhundert" am Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS).

16.12.2015: "Renaissance eines antiken Klassikers: Vergils 'Aeneis' in der Übersetzung Thomas Murners (1515)". Vortrag in der Ringvorlesung des Freiburger Mittelalterzentrums.

28.5.2015: "Vergilrezeption im deutschen Humanismus am Beispiel von Thomas Murners 'Aeneis'- und Adelphus Mulings 'Bucolica'-Übersetzung." Gastvortrag in der Vergilvorlesung von Prof. Dr. Ulrich Eigler, Seminar für Griechische und Lateinische Philologie, Universität Zürich.

1.5.2015: "Von der handschriftlichen Vorlage zum gedruckten Buch. Überlegungen zum Zeugniswert einer editio princeps am Beispiel von Thomas Murners 'Aeneis'-Übersetzung." Vortrag im Rahmen des 12. Internationalen Graduiertentreffens der Germanistischen Mediävistik OFFG (Oxford/Freiburg i. Br./Fribourg/Genève), Oxford.

17.2.2015: "Vergil im deutschen Humanismus: Adelphus Mulings 'Bucolica'- und Thomas Murners 'Aeneis'-Übersetzung." Vortrag im Rahmen des Doktorierenden-Workshops "Vergil-Rezeption durch die Epochen" des Seminars für Griechische und Lateinische Philologie der Antike, des Mittelalters und der Neuzeit der Universität Zürich und des Seminars für Klassische Philologie der Universität Basel.