Abteilung für Neuere deutsche Literaturwissenschaft

Prof. em. Dr. Michael Böhler


 

A. Ausbildung

1960
 
Maturität Typus A (Latein & Griechisch)
1960/66
 
Studium in Germanistik, Philosophie, Griechisch und Soziologie, Universität Zürich
1967
 
Promotion bei Prof. Dr. Emil Staiger mit "Formen und Wandlungen des Schönen: Untersuchungen zum Schönheitsbegriff Adalbert Stifters"
1968
 
Diplom für das höhere Lehramt des Kantons Zürich in den Fächern Deutsch und Philosophie
 

B. Berufslaufbahn

1968
 
Assistant Professor, State University of New York, Binghamton, New York USA
1973
 
Tenure
1974
 
Promotion zum Associate Professor
1974/78
 
Rektor des Literargymnasiums Bern-Neufeld
1975
 
Habilitation an der Universität Zürich in Neuerer Deutscher Literaturwissenschaft
1976
 
Umhabilitation an die Universität Bern
1978
 
Ruf an die Ohio State University in Columbus / Ohio
1978
 
Berufung an die Universität Zürich
1978/79
 
Visiting Full Professor Ohio State University
1979/04
 
Universität Zürich
1983
 
Professeur invité à la Faculté des lettres de l'Université de Lausanne
1988
 
Professeur invité à la Faculté des lettres de l'Université de Genève
1989
 
Visiting Distinguished Professor, Washington University, St. Louis / USA
1992/93
 
Visiting Distinguished Professor and Chairholder "Swiss Chair", Institute for International Studies / Department of German Studies, Stanford University / USA
2004
 
Emeritierung
2007
 
Gastdozentur Universität Bern
 

C. Ämter

1963/64
 
Präsident des Kleinen Studentenrates (KStR) der Universität Zürich
1964/68
 
Delegierter des Verbandes Schweizerischer Studentenschaften (VSS/UNES) in der Nationalen Schweizerischen UNESCO-Kommission
1975/76
 
Oberrektor Gymnasium Bern-Neufeld
1977/78
 
Präsident der Rektorenkonferenz der Agglomeration Bern
1981/82
 
Geschäftsführender Leiter des Deutschen Seminars der Universität Zürich
1984/92
 
Mitglied des Nationalen Forschungsrates des Schweizerischen Nationalfonds für Wissenschaftliche Forschung, Abteilung I: Geistes& Sozialwissenschaften
1987/03
 
Mitglied des Stiftungsrats der Ernst Alker-Stiftung, Bern
1989/96
 
Ko-Leiter und Nationaler Koordinator des Trilateralen Forschungsschwerpunkts der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), des Österreichischen Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (ÖWF) und des Schweizerischen Nationalfonds (SNF): Differenzierung und Integration. Sprache und Literatur deutschsprachiger Länder im Prozeß der Modernisierung
1990/00
 
Member, Standing Committee for the Humanities, European Science Foundation (ESF), Strasbourg
1990/92
 
Geschäftsführender Leiter des Deutschen Seminars der Universität Zürich
1992
 
Mitglied des Stiftungsrats der Stiftung für eine "Historisch-kritische Gottfried Keller-Ausgabe" (HKKA), Zürich
1992/03
 
Präsident des Stiftungsrats der Hermann Hesse-Stiftung, Bern
1994/99
 
Core Group Member, Standing Committee for the Humanities, European Science Foundation (ESF), Strasbourg
1996/10
 
Präsident des Stiftungsrats des Schweizerischen Instituts für Kinder und Jugendmedien (SIKJM) der Johanna Spyri-Stiftung, Zürich
1996/07
 
Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts / Société suisse pour l'étude du XVIIIe siècle
1999/09
 
Mitglied und Chairman des Internationalen Expertenrats des Forschungsschwerpunkts "Orte des Gedächtnisses" der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Kommission für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte KKT, Wien.
2000/06
 
Präsident der Kommission der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften SAGW / ASSH zur Erforschung des 18. Jahrhunderts und der Aufklärung in der Schweiz.
2000/08
 
Mitglied des Ausschusses der Deutschen Schillergesellschaft und des Deutschen Literaturarchivs Marbach
2007
 
Mitglied des Stiftungsrats der Stiftung für eine Kritische Robert Walser-Ausgabe
2009/15
 
Chairman, International Advisory Board des Instituts für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte IKT, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien.
 

D. Gremien

1993/03
 
Mitglied des Beirats der Zeitschrift "ARBITRIUM. Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft"
1984/00
 
Mitglied des Wissenschaftlichen Rats der Gesellschaft für Interkulturelle Germanistik (GIG)
1996/04
 
Mitglied der Akademie für Interkulturelle Studien der Universität Bayreuth
1984/00
 
Mitglied des Internationalen Beirats der Zeitschrift "Deutsch als Fremdsprache"
1996/06
 
Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats von "Studien zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur / Studies in Contemporary German Literature". Stauffenburg Verlag Tübingen.