Afra Gallati (Radio DRS Information und Studentin)

Afra Gallati studiert zur Zeit Germanistik, Geschichte und Publizistik an der Universität Zürich, arbeitet aber gleichzeitig bei Radio DRS in der Abteilung "Information" als Nachrichtenredaktorin.

Wie viele Medienschaffende fand sie den Einstieg in den Journalismus bei einem lokalen Medium. Sie arbeitete zu Beginn des Studiums für die Glarner Nachrichten. Später konnte sie beim Winterthurer Stadtblatt ein Praktikum absolvieren und sich eine Anstellung bei der SDA (Schweizerische Depeschenagentur) sichern. Diese Arbeit war sehr vielfältig: Die Betreuung von Online-Nachrichten, Radiobulletins, redigieren und recherchieren gehörten dazu.

Doch Afra Gallati entdeckte ihre Liebe zum Radio und bewarb sich für ein Stage bei Radio DRS 3. Das ist eine ein- bis zweijährige Ausbildung beim Radio: Man arbeitet 100%, darunter fallen aber interne Ausbildungsmodule. Bei einem solchen Stage werden Theorie und Praxis ideal vereint und man erarbeitet sich einen guten beruflichen Hintergrund. Man muss allerdings eine Aufnahmeprüfung bestehen, um in die engere Wahl zu gelangen. Pro Jahr gibt es drei Stage-Stellen bei Radio DRS, zusätzlich weitere in den Regionalabteilungen.

Nach dem Stage und weiteren Erfahrungen als Reporterin konnte Afra Gallati dann in die Informations-Abteilung von Radio DRS einsteigen. Sie moderiert dort die Nachrichtensendungen und redigiert aber auch die Nachrichtenmeldungen dafür oder organisiert Beiträge. Sie arbeitet für alle Nachrichtensendungen, 24 Stunden. Das bedeutet Schichtarbeit: Für Laien ist besonders die Nachtschicht eindrucksvoll. Von 23.30 bis 6.30 Uhr sitzt Afra Gallati alleine im Studio, verfasst die Meldungen und liest sie zur vollen Stunde.

Afra Gallati schätzt an ihrer Arbeit vor allem die Herausforderung, komplexe Sachverhalte zu vereinfachen und radiogerecht aufzubereiten. Doch ist es natürlich nicht einfach, Studium und Beruf unter einen Hut zu kriegen. Die 70%-Anstellung beim Radio müssen mit zur Zeit vier Wochenstunden an der Uni kombiniert werden. Doch Afra Gallati ist zuversichtlich, demnächst ihr Studium abschliessen und dann voll in die Radiowelt eintauchen zu können.