Rolf Specht (Specht Consulting)

Rolf Specht bietet in seiner Firma Unternehmensberatung, Organisationentwicklung und Management-Coaching an. Zusätzlich ist er als Erwachsenenbildner für Management, Verkauf und Marketing tätig.

Vom Studenten zum Unternehmer

Aus "reiner Neigung", wie Specht sagt, habe er Germanistik, Literaturkritik, Theaterwissenschaften und Theologie an der Universität Zürich studiert und promoviert. Anschliessend arbeitete er als Mittelschullehrer, entschloss sich aber bald, diesen Beruf aufzugeben. Stattdessen bildete er sich in Kommunikationspsychologie und Rhetorik weiter und begann, in der Erwachsenenbildung tätig zu werden. Gleichzeitig gründete Rolf Specht 1988 seine eigene Firma "Specht Consulting" und gewann in kurzer Zeit Kunden aus der Privatwirtschaft.

Das Studium: Keine Berufsausbildung

Rolf Specht findet es völlig legitim, nicht zielgerichtet zu studieren und sich dafür eine Generalistenausbildung anzueignen. Man müsse sich einfach bewusst sein, dass ein solches Studium eben keine Berufsausbildung sei. Man müsse sich anschliessend ganz gezielt die Fähigkeiten aneignen, die für den angepeilten Beruf nötig sind. Das könne auch ein Zweitstudium sein.

So lange man bereit sei, sich ein Leben lang weiter zu bilden und auszubilden, sei es nicht so sehr wichtig, welche akademischen Fach-Erfahrungen am Anfang stünden. Allerdings: je breiter, desto besser.

"Leute, ich kann das!"

Für den Sprung in die Selbstständigkeit sei natürlich bereits vorher ein Netzwerk von Leuten nötig, die man als potenzielle Kunden anwerben kann. Dann könne man sich hinstellen und sagen: "Leute, ich kann das, testet mich!", wie es Rolf Specht getan hat. Dank Weiterempfehlungen war es so möglich, einen breiten Kundenstamm zu aquirieren.

Die Marktsituation im Bereich des Consultings sieht Specht als chancenreich: Es gebe einen enormen Bedarf an Wissen, wie man Unternehmen gut führen kann. Rolf Specht betont aber, dass ein (Germanistik-)Studium natürlich nicht reiche, um solche Dienstleistungen anbieten zu können. Vielmehr müsse man sich entsprechend weiterbilden, um in diesem Bereich arbeiten zu können.