Archiv

Veranstaltungen 2016:

 

12.4.2016, 19.30 Uhr:

Prof. Dr. Philipp Theisohn:
Mars. A short history of extra-terrestrial imagination
Beit Bialik, Bialik Straße, Tel Aviv
Veranstalter: Embassy of Switzerland in Israel und Goethe-Institut Israel

Zur Veranstaltung

 

11.4.2016, 18 Uhr:

Prof. Dr. Philipp Theisohn:
Mars. A short history of extra-terrestrial imagination
The Fringe Theatre, Mordei ha-Geta'ot St 17, Be'er Sheva
Veranstalter: Embassy of Switzerland in Israel und Goethe-Institut Israel

Zur Veranstaltung

 

10.4.2016, 18 Uhr:

Prof. Dr. Philipp Theisohn:
Mars. A short history of extra-terrestrial imagination
Beit Rutenberg, Hanassi Ave. 77, Haifa
Veranstalter: Embassy of Switzerland in Israel und Goethe-Institut Israel

Zur Veranstaltung

 

17./18.3.2016:

Workshop:
Raum und Wissen.
Die Atmosphäre im wissenschaftlichen und literarischen Fokus

Organisiert von Boris Buzek, M.A. M.Sc., und Franziska Hupfer, M.A.
Universität Zürich, RAE 015

Programm

 

10.3.2016, 20 Uhr:

Prof. Dr. Philipp Theisohn:Mostri, cloni, guerrieri e spade laserMonte Verità, Ascona

Zur Veranstaltung

 

20.1.2016, 18 Uhr:

Prof. Dr. Philipp Theisohn:
Zukunft erzählen. Futurologie, Science Fiction, Politik und Literatur.
Vortrag und Diskussion. Kunsthalle Bern.
«Zur Veranstaltungsseite»

 

Veranstaltungen 2015:

12.12.2015, 10-12.15 Uhr:
Werkstattgespräche: MOOCs an der PhF
Unter anderem mit Julia Nauer, Krystina Schaub und Philipp Theisohn
Ort: Romanisches Seminar, Zürichbergstr. 8, Raum D 31
Zur Veranstaltung

 

10.12.2015, 19.30 Uhr:
Dystopien
Heinz Helle und Juan S. Guse im Gespräch mit Gesa Schneider und Philipp Theisohn
Ort: Literaturhaus Zürich
Zur Veranstaltung

 

3.12.2015, 19 Uhr:
Dietmar Dath: Venus siegt
Lesung und Podiumsgespräch mit Dietmar Dath und Philipp Theisohn
Ort: Zentrum Karl der Grosse, Kirchgasse 14, 8001 Zürich
Zur Veranstaltung
Zur Audioaufzeichnung (Lesung, Diskussion und Interview)
 

24.11.2015, 9-13 Uhr:
Der Klang des Kosmos
Gemeinsamer interner Workshop der Forschungsprojekte «Conditio Extraterrestris» und «Stimmung und Polyphonie» (Prof. Dr. Boris Previšić, Universität Luzern)
Deutsches Seminar Zürich, RAL, Dozentenzimmer

18.11.2015:
Boris Buzek, M.A.:
Lieux du futur.
Des expéditions littéraires extraterrestres

Vortrag im Kurs «Visions et utopies» (Laboratoire des Arts pour les Sciences, Prof. Dr. Nicola Braghieri)
EPFL, Bâtiment BP, 1015 Lausanne

22.10.2015, 21 Uhr:
Reading Mars
Öffentliche Premiere des MOOCs »Spacebooks« mit anschliessender Podiumsdiskussion
Strauhof Zürich


25.9.2015:

In Kollaboration mit «Conditio extraterrestris»:

«Mars – Literatur im All»

Neueröffnung des Literaturmuseums Strauhof
Ort: Strauhof Augustinergasse 9 8001 Zürich

«Mars – Literatur im All»


14.10.2015, 11.45 Uhr:

Prof. Dr. Philipp Theisohn:
Braucht die Wirtschaft den Menschen noch?
Jahreskonferenz der Academia Engelberg Kloster Engelberg

Zum Vortrag


18.9.2015, 18.15 Uhr:

Bist Du noch Mensch oder schon Cyborg?
Podiumsdiskussion mit Katharina Bochsler, Martin R. Dean, Javier Andrés Bargas-Avila, Corinna Virchow, Mario Kaiser und Philipp Theisohn. Kollegienhaus der Universität Basel

Flyer


25.8.2015
Prof. Dr. Philipp Theisohn:
Literatur als interstellares Medium
IVG-Kongress Shanghai, Sektion B4
Zur Kongresseite
Zum Programm


7.5.2015:
Prof. Dr. Philipp Theisohn:
The Others’ History. Outer Space as Fertile Ground for Counterfactual Narratives
Ort:
Workshop: Fiction and History. The Art of the Possible in the Early Modern World 1500-1800


14.4.2015, 19.30 Uhr:

Lesung und Diskussion mit Leif Randt:
Planet Magnon
Moderation: Prof. Dr. Philipp Theisohn Literaturhaus Zürich: 
Aufzeichnung


26.3.2015, 16.30 Uhr:

Mateusz Cwik, M.A.:
Sprachereignis: Weltraum. Zum sprachpoetischen Potential der Weltraum-Literatur.
Ort: Aula der Universität Yamaguchi (Japan)
Tagung: Hohe und niedere Literatur
. Interkulturelle und intermediale Perspektiven einer problematischen Dichotomie

Veranstaltungen 2014:


15.12.2014, 16.00 Uhr:

Prof. Dr. Philipp Theisohn:
Spacebooks. Geschichte und Funktionen des Buchs im Weltall
Ort: Brandenburgisches Zentrum für Medienwissenschaften Potsdam, Neues Palais 1.09.2.04
Zur Veranstaltung


10.12.2014, 16.50 Uhr:

Mateusz Cwik, M.A.:
Die Präsenz der Zukunft. Ästhetik der Zukunftsontologie in der Weltraumliteratur des 18. Jahrhunderts
Ort: Universitätsbibliothek Zielona Góra
Internationale Tagung »Der neue Mensch und die neuen Welten - Deutschsprachige Science-Fiction«
Tagungsprogramm

04.12.2014, 20.00 Uhr:
Zukunftstechnologie 2.0 - Nanos in Literatur und Medien.
Lesung und Diskussion mit Herbert W. Franke.
Ort: Collegium Helveticum, Alte Sternwarte Zürich.
Eine Veranstaltung von Collegium Helveticum und »Conditio extraterrestris« mit Prof. Dr. Klaus Ensslin (ETH Zürich), Prof. Dr. Hans Esselborn (Universität Köln), Prof. Dr. Philipp Theisohn.

Zur Veranstaltung
Podcast

Zoom (JPG, 168 KB)
Zoom (JPG, 173 KB)
Zoom (JPG, 153 KB)


02.11.2014:

Prof. Dr. Philipp Theisohn:
Buchraketen.
Szenarien des interstellaren Literaturbetriebs
 
Tagung »Der Himmel als transkultureller ethischer Raum: Himmelskonstellationen im Spannungsfeld von Literatur und Wissen«, Haus St. Ulrich, Augsburg
Zur Tagungsseite


25.10.2014:

Prof. Dr. Philipp Theisohn: 
Das literarische Teleskop.
Eine kleine Geschichte der ausserirdischen Phantasie

20.30 Uhr: Urania-Sternwarte Zürich
Zur Veranstaltung und Kartenreservation auf »Zürich liest«

2.-4.10.2014, Collegium Helveticum:


10.9.2014

Prof. Dr. Philipp Theisohn: 
»Kanton Mars«. Lesung und Gespräch mit Kim Stanley Robinson.

Flyer (PDF, 1839 KB)


2.-11.6.2014

Prof. Dr. Philipp Theisohn: 
Das literarische Teleskop.
Eine kleine Geschichte der ausserirdischen Phantasie

2.6.2014, 20 Uhr:
Urania-Sternwarte Zürich
3.6.2014, 20 Uhr:
Urania-Sternwarte Zürich
4.6.2014, 20 Uhr:
Der Hauptsitz, Bern, Grabenpromenade
5.6.2014, 20 Uhr:
Stiftsbibliothek St. Gallen
11.6.2014, 20 Uhr:
Haus für elektronische Künste, Basel, Oslostrasse 10
Ausführliche Informationen zur Vortragsreihe finden Sie hier.


11.4.2014

Prof. Dr. Philipp Theisohn: 
The Suits of Invasion. Extra-Terrestrial Warfare and the ‘Clothing’ of the Body Politic in Twentieth-Century Fiction.
(Conference Embattled Heavens: The Militarization of Space in Science, Fiction, and Politics, FU Berlin) 

Workshop mit PD Dr. Steffen Schneider (Tübingen):

25.3.2014, 18 Uhr,  SOC (Rämistrasse 69), Raum 1-101:
Vortrag: »Von Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit. Giordano Brunos Entdeckung des unendlichen Kosmos« 

26.3.2014, 9 Uhr,  KAB E 05 (Kantonschulstrasse 3):
Workshop: »Die Erneuerung der Kosmologie und der Wandel extraterrestrischer Imagination im Italien des 16. Jahrhunderts«  

Zur Veranstaltungsseite

Bericht Workshop I (PDF, 72 KB)


19./20.2.2014

Symposion: Spezies - Politik, Wissenschaft und Fiktion
(Collegium Helveticum, Schmelzbergstrasse 25, 8006 Zürich). Programm (PDF, 2424 KB)

30.1.2014

Prof. Dr. Philipp Theisohn: 
Das bewohnte Weltall als literarischer Kommunikationsraum
(Zeppelin-Museum, Medienraum, 19 Uhr, im Rahmen der Ausstellung »Archäologie der Zukunft«)

23.1.2014

Interner Lektüreworkshop: Stanisław Lem - Kosmos und Phantastik

Veranstaltungen 2013:

Lehrveranstaltungen mit thematischem Bezug im Herbstsemester 2013:

Prof. Dr. Philipp Theisohn:

Die Literatur fremder Planeten. Geschichte und Poetik ausserirdischen Lebens (Vorlesung, Di 14-16 Uhr, RAI-G-041)

7.12.2013:

Prof. Dr. Philipp Theisohn: 
Das Gedächtnis der Sterne.
Geschichte, Ordnung und Bestände außerirdischer Bibliotheken

(»Bibliothek, Archiv, Enzyklopädie. Un/Ordnungen des Wissens«,
Historisch-Kulturwissenschaftliches Forschungszentrum Trier.)

Programm (PDF, 128 KB)


5.10.2013:

Prof. Dr. Philipp Theisohn:
Der galaktische Zuschauer.
Zur Etablierung einer Erzählperspektive

(»Zuschauen!« Ein Kolloquium zum 70. Geburtstag von Bernhard Greiner, Seidvilla München, Gorbachzimmer.) Programm (PDF, 3650 KB)


13.9.2013, 12.15-13.15 Uhr: »Zmittagslabor« im Cabaret Voltaire

Prof. Dr. Philipp Theisohn:
Wir haben Kontakt

Seit mehr als 400 Jahren bevölkert unsere Phantasie das Weltall systematisch mit fremden Kulturen - und noch immer hat von dort keiner zurückgerufen. Woran könnte das liegen? Was sind eigentlich die Voraussetzungen für einen extraterrestrischen Kontakt? Und was hätten wir den Ausserirdischen eigentlich zu sagen?

Kostenfreie Anmeldung unter zmittagslabor@thewire.ch Flyer (PDF, 189 KB)