Finanzierung

Das Projekt wird als KLIP-2013-1 vom Zürcher Kompetenzzentrum Linguistik finanziert. Als KLIP (Kleine Linguistische Projekte) werden interdisziplinäre Pilotstudien und Projekte gefördert.