Stiftung Oskar Bandle

Der Stifter

Der Schweizer Nordist Oskar Bandle (1926-2009) wurde im Jahr 1968 auf die erste Professur für Nordische Philologie an den Universitäten Basel und Zürich berufen. In seiner rund 25-jährigen Tätigkeit bis zu seiner Emeritierung 1994 baute er an beiden Orten lebenskräftige Institute auf und gab dem Fach mit einem breiten Lehrangebot ein spezifisch nordistisches Profil, das alle drei Hauptbereiche der Nordistik – Sprachwissenschaft, Mediävistik, Literaturwissenschaft – umfasste. Oskar Bandles Verständnis der Kulturen der nordischen Länder baute dabei wesentlich auf dem engen Kontakt und Austausch mit der Forschung in Skandinavien auf. Seine Forschungsleistungen brachten ihm die Anerkennung der internationalen Fachwelt und zahlreiche Ehrungen ein. Die Abteilung für Skandinavistik des Deutschen Seminars der Universität Zürich und das Seminar für Nordistik der Universität Basel führen heute in enger Zusammenarbeit Oskar Bandles Arbeit als Forscher und akademischer Lehrer fort.

Die Stiftung

2010 wurde durch eine testamentarische Verfügung zur Förderung der Erforschung der Sprachen und Literaturen der nordischen Länder in der Schweiz die Stiftung Oskar Bandle mit Sitz in Zürich errichtet. Die Stiftung setzt sich zum Ziel, die Forschungstätigkeit von Studierenden an den Universitäten Basel und Zürich zu unterstützen. Sie finanziert dabei vornehmlich Kosten, die in Zusammenhang mit Forschungsprojekten auf dem Gebiet der Nordischen Philologie / Skandinavistik entstehen. So können beispielsweise Beiträge an Forschungsaufenthalte im Ausland, Studien- und Archivreisen o.ä. entrichtet werden, die etwa für die Arbeit an einer Masterarbeit oder Dissertation erforderlich sind.

Das Angebot

  • Studieren Sie Nordische Philologie in Basel oder Zürich?
  • Arbeiten Sie an einem Forschungsprojekt im Fach Nordische Philologie?
  • Beabsichtigen Sie einen Auslandsaufenthalt zur Erfüllung Ihres Projekts?

Die Stiftung Oskar Bandle kann mit finanzieller Förderung dazu beitragen, dass Ihr Projekt ein Erfolg wird. Antragsberechtigt sind Studierende des Faches Nordische Philologie / Skandinavistik an den Universitäten Basel und Zürich. Es werden vornehmlich Projekte von Studierenden auf der Stufe MA und PhD unterstützt. In der Regel wird nur ein Gesuch pro Antragssteller bewilligt.

Auskunft, Antragstellung, Kontakt

Ein Gesuch soll enthalten: ein kurzes Motivationsschreiben mit Projektdarstellung (max. eine Seite), Budget (Angabe der Kontoverbindungen), CV inklusive absolvierte Studienleistungen, Kopien der wichtigsten Zeugnisse. Gesuche können laufend gestellt werden.

Bitte schicken Sie Ihre elektronische Bewerbung in einer einzigen PDF-Datei an den Präsidenten.

Auskunft erteilt der Präsident der Stiftung, Jürg Glauser, Universität Zürich und Universität Basel.

Stiftung Oskar Bandle
c/o Prof. emer. Dr. Jürg Glauser
Universität Zürich
Deutsches Seminar
Abteilung für Skandinavistik
Schönberggasse 9
CH-8001 Zürich
jglauser@ds.uzh.ch oder
juerg.glauser@unibas.ch