BA Skandinavistik (bis FS 2019)

Das Studium der Skandinavistik gliedert sich in drei Teilfächer: Skandinavische Sprachwissenschaft, Skandinavische Mediävistik (Sprache und Literatur des skandinavischen Mittelalters) und Skandinavische Literaturwissenschaft (skandinavische Literaturen seit ca. 1500), in denen Kenntnisse in aufeinanderfolgenden Modulen (Basis-, Aufbau und Vertiefungsmodule) erworben werden. Daneben spielt der Spracherwerb eine grosse Rolle: Im Bachelor-Studium wählen die Studierenden eine skandinavische Hauptsprache und können sich zugleich auf die entsprechende Nationalliteratur spezialisieren. Im Master-Studium vertiefen sie diese und erwerben zusätzlich passive Kenntnisse einer weiteren Sprache. Die Kenntnis der zweiten Sprache soll auch die Fähigkeit stärken, die skandinavischen Sprachen, Kulturen und Literaturen in einem transnationalen Zusammenhang zu begreifen.

Für die Studienprogramme der Skandinavistik im Bachelor-Studium an der UZH besteht kein Lateinobligatorium.

Die Studienordnungen für die einzelnen Studienprogramme Skandinavistik finden Sie in der nachstehenden Tabelle.