MA Niederlandistik (bis FS 2019)

Im Master-Studium werden die zwei Teilfächer der Niederlandistik - Niederländische Sprachwissenschaft und Niederländische Literaturwissenschaft - weiter vertieft. Die Niederländische Sprachwissenschaft hat das Mittel- und Neuniederländische zum Gegenstand. Sie umfasst die Morphologie, die Syntax und die Lexikographie sowie weitere Aspekte der synchronen Sprachwissenschaft. Die Diachronie des Niederländischen behandelt die historische Entwicklung der Sprache bis in die Gegenwart. Die Niederländische Literaturwissenschaft befasst sich mit der Analyse überlieferter literarischer Texte aus den Niederlanden von 1100 bis heute. Sie setzt sich aus kulturhistorischen, philologischen sowie literaturwissenschaftlichen Komponenten zusammen, wobei die Merkmale der literarischen Kommunikation besondere Aufmerksamkeit erhalten. Das Studium im Master-Nebenfach sieht Möglichkeiten zur Schwerpunktbildung in einem der genannten Teilfächer vor. Daneben ist die Vertiefung der Sprachkenntnisse weiterhin ein wichtiger Bestandteil des Studiums. In der untenstehenden Tabelle finden Sie die Studienordnungen für die MA-Studienprogramme der Niederlandistik.
Für das MA-Studium der Niederlandistik besteht kein Lateinobligatorium.