Lehrdiplom für Maturitätsschulen
für das Unterrichtsfach Deutsch

Um Lehrerin oder Lehrer an einem Schweizer Gymnasium zu werden, ist zusätzlich zum Fachstudium eine pädagogisch-didaktische Ausbildung zu absolvieren, das so genannte Lehrdiplom für Maturitätsschulen. Dieser Zusatzstudiengang dauert in der Regel vier bis sechs Semester. Er setzt sich aus erziehungswissenschaftlichen, fachdidaktischen und berufspraktischen Modulen im Gesamtumfang von 60 ECTS Credits zusammen und schliesst mit mündlichen und berufspraktischen Prüfungen ab. Das Lehrdiplomstudium kann frühestens nach Erwerb des Bachelordiploms bzw. mit Antritt des Masterstudiums begonnen werden. Die Lehrdiplomprüfung kann allerdings erst nach Abschluss des Masterstudiums absolviert werden.

Die fachwissenschaftlichen Voraussetzungen für das Unterrichtsfach Deutsch erwerben Sie im Rahmen des Bachelor- und Masterstudiums am Deutschen Seminar (bei externen Abschlüssen erfolgt die fachwissenschaftliche Äquivalenzprüfung "sur dossier"). Für die pädagogisch-didaktische Zusatzausbildung ist das Institut für Erziehungswissenschaften (IfE) zuständig.

Es ist möglich, das Lehrdiplom für ein Unterrichtsfach ("Monofach") oder für zwei Unterrichtsfächer ("erstes" und "zweites Unterrichtsfach") zu erwerben. Welches das erste resp. zweite Unterrichtsfach ist, entscheidet sich vorrangig durch die Studienprogrammkombination im Masterstudium (Major/Minor).

Für das Lehrdiplom werden stets Studienleistungen in allen drei germanistischen Teilbereichen verlangt: Ältere deutsche Literaturwissenschaft (ÄDL), Neuere deutsche Literaturwissenschaft (NDL) und Deutsche Sprachwissenschaft (LING). Auf den folgenden Seiten finden Sie detaillierte Informationen zu den fachwissenschaftlichen Voraussetzungen sowie zu den Studienprogrammkombinationen, mit denen Sie sich für das Lehrdiplom für das Unterrichtsfach Deutsch qualifizieren können.

Disclaimer
Die Rechtsgrundlagen finden sich in der Rahmenverordnung und der Studienordnung zum Studiengang "Lehrdiplom für Maturitätsschulen". Die Informationen auf dieser Website dienen dazu, die fachwissenschaftlichen Voraussetzungen zu erläutern.