Vergleichende germanische Sprachwissenschaft (VGS)

Das interdisziplinäre Studienfach Vergleichende germanische Sprachwissenschaft (VGS) beschäftigt sich mit den germanischen Sprachen, ihrer Geschichte, ihrer Überlieferung und dem kulturellen Hintergrund. Wegen der engen Vernetzung mit der Germanistik / Germanischen Philologie und der Nordischen Philologie ist das Fach am Deutschen Seminar angesiedelt. Ausser der Germanistik / Germanischen Philologie und der Nordischen Philologie beteiligt sich auch die Anglistik an der Betreuung des Faches. Einen Lehraustausch gibt es darüber hinaus mit der Vergleichenden Sprachwissenschaft, der Mediävistik und der Geschichtswissenschaft.

Aktuelles

Bologna 2020: Im Herbst 2019 treten die neuen Studienprogramme in Kraft. Bitte informieren Sie sich in der Studienberatung oder unter den Links im Kästchen 'Studium der VGS (ab HS 2019)', rechts oben auf dieser Seite.

Informationen

Studienfachberatung

Lehrveranstaltungen

Fachkoordination und Studienfachberatung

Für allgemeine fachliche oder administrative Informationen sowie Fragen, die das VGS-Studium als Ganzes betreffen, nehmen Sie bitte zuerst mit dem Fachkoordinator Kontakt auf:

Prof. Dr. Ludwig Rübekeil
Tel. 044 634 25 58
Fax 044 634 49 05
| E-Mail |

Germanistik / Germanische Philologie

Prof. Dr. Elvira Glaser
Tel. 044 634 25 62
Fax 044 634 49 05
| E-Mail |

Nordische Philologie

Prof. Dr. Lena Rohrbach
Tel. 044 634 25 12
Fax 044 634 49 05
| E-Mail |

Anglistik

Prof. Dr. Olga Timofeeva
Tel. 044 634 36 72
Fax 044 634 49 08
[E-Mail]

Fachverein

Fachverein für vergleichende germanische Sprachwissenschaft