Programm

Ort: RAA (Rämistrasse 59, 8001 Zürich), Aula

Mittwoch, 27. Februar 2019

14.00   Maximilian Benz (Zürich) / Nina Nowakowski (Magdeburg) / Coralie Rippl (Zürich): Begrüßung und Einführung

Transformationen geistlicher Wissensbestände in höfischer Literatur

Moderation: Coralie Rippl (Zürich)

14.30   Seraina Plotke (Basel): Das Sprachrohr Gottes? Erzählinstanzen in den hochmittelalterlichen Gregorius-Legenden

15.30   Lea Braun (Berlin): Zweifelhafte Providenz. Prophetie und ihre Problematisierung im Antikenroman vor und um 1200

16.30   Kaffeepause

Moderation: Maximilian Benz (Zürich)

17.00   Thomas Lentes (Münster): Das Leben Jesu erzählen. Religiöse Erzählstrukturen um 1200

18.00   Harald Haferland (Osnabrück): Christliche Weltherrschaft im Parzival

19.00   Apéro riche

 

Donnerstag, 28. Februar 2019

Geistliche ‚Motive‘, Sprach- und Denkformeln im weltlichen Zusammenhang

Moderation: Damaris Leimgruber (Zürich)

9.00     Rabea Kohnen (Bochum): Von der Sonne geküsst. Exegetisch-poetische Interferenzen in der mittelalterlichen Rezeption des Hohelieds

10.00    Silvia Reuvekamp (Münster): Schwan und Lilie unter Dornen. Marianische Aspekte in der Figurendarstellung Enites?

11.00   Kaffeepause

Moderation: Thomas Müller (Zürich)

11.30   Julia Weitbrecht (Kiel): Semantiken der Jagd um 1200

12.30   Felix Prautzsch (Dresden): „herre sanct Willehalm“? Idiosynkrasien im Erzählen von Rittertum und Heiligkeit

13.30   Mittagspause

Moderation: Andrea Möckli (Zürich)

15.30   Matthias Kirchhoff (Stuttgart): Diesseitig? Die Rezeption von De amore in mhd. ‚Mären‘ als Gattungsproblem

16.30   Kaffeepause

17.00   Martin Baisch (Hamburg): Wege und Irrwege mit dem Wigalois

 

Genese volkssprachigen Erzählens zwischen Geistlichem und Weltlichem

Moderation: Christine Stridde (Zürich)

18.00   Sonja Glauch (Erlangen): „Schande über das Herz, das in der Brust verzagt!“ (Chanson de Roland, V. 1107) Todesverachtung zwischen heldenepischen und sakralen Erzähllogiken

19.30   Gemeinsames Abendessen

 

Freitag, 1. März 2019

Moderation: Eva Locher (Zürich)

9.00     Nadine Jäger (Wuppertal): „mit vlacheme sverte sluch er uf die cristenheit“Religiöse Entdifferenzierung im Graf Rudolf

10.00   Christian Schneider (St. Louis): Ambiguität und Doppelung. Interferenzen zwischen Geistlichem und Weltlichem in der 'spielmännischen' Epik

11.00   Kaffeepause

Moderation: Raoul DuBois (Zürich)

11.30   Jan Mohr (München): Anderweltchronotopien in lateinischen und volkssprachigen Visionstexten

Moderation: Julia Frick (Zürich)

12.30   Bilanz und Ausblick (Podiumsdiskussion mit Nikolaus Henkel, Susanne Reichlin und Markus Stock)